Die ersten Wochen

Anouk gehört zu den ersten Kälbern des Jahres 2020 – sie kam zur Welt, als sich alles um Corona drehte und wir uns bereits Gedanken darüber machten, wie wir “lebenslänglich” im Sinne des Tierwohls weitermachen könnten. Der Name stammt übigens von einer Followerin, die den Namen vorschlug. Da er “Liebliche” bedeutet und dies perfekt auf Anouk passt, nahmen wir diesen Namen.

Anouks Mutter ist Hinkebein, eine wunderbar sanftmütige Kuh mit einer bewegenden Geschichte. Da wir zu Hinkebein einen besonderen Bezug haben und normalerweise ihre Kälber auch viel zahmer sind als andere, war für uns klar, dass Anouk bleiben wird, ebenso wie ihre Schwester Whitey (Jahrgang 2019), die auch noch am Hof lebt.

Ihre ersten Tage verbrachte Anouk mit den anderen Kälbern der noch frischen Saison im Auslauf und auf der noch eher kleinen Weide. Bis Ende April mit dem stetigen Graswachstum kam jedoch immer mehr Fläche dazu, und Anouk erlebte im Wald ihre ersten Abenteuer.

Veröffentlicht in: Anouk