Kebapteller

Du brauchst:
Fleischersatz (z. B. Kebapchunks aus Erbsenprotein von Vegini, Seitanstücke aus dem Bioladen oder eatplanted.pulled), Zwiebel, ein paar Blätter grüner Salat, Paprika, Tomaten, Gurken, o. ä. nach Belieben.

Zubereitung:
Den Fleischersatz deftig würzen oder direkt fertig verwenden und in der Pfanne anbraten. Nun die klein geschnittene Zwiebel und Paprika hinzufügen und mitbraten. Wer möchte, kann auch 1-2 Knoblauchzehen klein geschnitten dazugeben. Das ganze kann nun nach Geschmacksvorliebe noch deftig gewürzt werden. Herd ausschalten und noch ein paar Minuten in der Pfanne ziehen lassen. Währenddessen auf einem Teller Salat, Tomate, Gurke, … anrichten, die Vleisch-Gemüsemischung darüber verteilen und mit Knoblauch-Joghurt-Soße oder einer fertigen Soße toppen. Für mehr Eiweißanteil noch gekochte Kidneybohnen, schwarze Bohnen oder Kichererbsen zum Gemüse geben.

Zum Kebapteller passen Wedges, Kartoffel- oder Süßkartoffelpommes.

Für die Knoblauchsoße veganen Joghurt (zB Kokos) mit Salz, Pfeffer und Knoblauch abschmecken.

Empfohlene Artikel