Weideupdate 21. Oktober 2020 – Trinkpause

Nachmittags beginnt immer eine große Völkerwanderung auf der Weide – die Tiere bekommen Durst und suchen eine der beiden Trinkmöglichkeiten auf der Weide auf. Die erste befindet sich oben am Waldrand, wo eine Badewanne steht, die mit frischem Quellwasser befüllt wird. Die anderen Tränken sind beim Stall im Auslauf.

Als ob sie dann gemeinsam eine Trinkpause einlegen, marschieren dann ALLE Kühe los und suchen die Wasserquellen auf. Eine wahre Volkerwanderung beginnt dann auf der Weide. Ein Teil der Kühe geht dann rauf zum Waldrand, wo sie sich um der Badewanne versammeln und anstellen – denn die ranghöheren Kühe dürfen zuerst trinken, erst dann die anderen!

Ein Teil der Herde kommt zum Auslauf und stellt sich dort brav an der Tränke an – auch hier gilt die Rangordnung und muss strengstens eingehalten werden, ansonsten kann man schon mal einen Rempler mit dem Horn bekommen, wenn man sich vordrängt.

Es ist total faszinierend, die Tiere innerhalb der Herde zu beobachten. Das Verhalten lässt sich sehr gut mitverfolgen und zeigt, wie sozial die Tiere sind. Es sind nicht nur Tiere, sondern eine Herde setzt sich aus verschiedenen Charakteren zusammen – mutig, scheu, ruhig, laut, wagemutig, …

Neben den Trinkplätzen spielen auch die Apfelbäume auf der Weide eine wichtige Rolle – besonders am Morgen sind die Kühe oft dort zu finden, wenn wieder frische Äpfel von den Bäumen gefallen sind. Nicht alle mögen Obst, doch ein paar so Schleckermäuler suchen dann immer herum, um leckere Äpfel zu erhaschen und zu mampfen.

Empfohlene Artikel