Almupdate 30. August 2020

Seit ein paar Tagen ist Blacky abseits der großen Herde unterwegs, in Begleitung von vier weiteren Kühen ohne Kälber. Wahrscheinlich wollen sie einfach mal ihre Ruhe haben 😉 Damit wir sie verfolgen können, haben wir beschlossen, ihr Millis GPS-Band zu verpassen. Also waren wir frühmorgens auf der Alm und tauschten das Halsband. Bei den Bildern findet ihr noch mehr Text.

Auf dem Weg zu den Kühen passierten wir den ersten Teil der Strecke noch mit dem Auto.
Hoch oben am Steilhang war die Herde verteilt – dort wächst noch gutes grünes Gras.
Erwischt! Blacky bekommt Millis Halsband. Jetzt kann sie nicht mehr unbeobachtet herumstreunen.
Am Steilhang ist es gar nicht so einfach, die Kühe mit Leckerlis zu füttern, ohne bedrängt und ABgedrängt zu werden.
Schwindelfrei sollte man schon sein, und trittfest!
Solche Geröllfelder werden von den Kühen gemieden – zu Groß ist die Gefahr, hier abzurutschen. Dann geht es ordentlich nach unten!
Waren alle am Steilhang? NEIN! Lilly, Zwillingsbruder Willy und Mama Lisa blieben unten. Sie wollten sich die Kraxlerei wohl nicht antun 😀
Ab hier ging es zu Fuß weiter. Kannst du die Kühe schon sehen?
“Was wollt ihr denn hier oben?”, scheint der Blick zu sagen.
Als Belohnung gibt es natürlich was Leckeres.
Kaum zu glauben, wie steil es hier ist – und den Kühen macht es nichts aus.
Selbst die jüngsten in der Herde wissen bereits, dass man sich hier vorsichtig bewegen muss.
Warum die Kühe auf dem Steilhang herumkraxeln? DESHALB! Hier wächst noch saftiges Gras!

Empfohlene Artikel