Omega3-reicher Cashewbrei

Dieser Cashewbrei ist reich an Omega3, macht satt und ist schnell zubereitet. Zudem ist er wie unser Haferbrei total variabel, je nach Saison und Obst-/Beerenverfügbarkeit!

Grundrezept für die Basis:
Am Vorabend: 4 EL Cashewbruch über Nacht gut bedeckt einweichen. Separat in einem Glas 1 EL Chiasamen und 1 EL Leinsamen in 150 ml Wasser einweichen.

Am nächsten Morgen: Die Cashewnüsse gut spülen und abtropfen lassen. Mit der Chia-Leinsamen-Mischung vermischen und nach Belieben noch 1 EL Xylith, Ahornsirup oder Agavendicksaft oder eine Dattel hinzufügen. Optional 1 EL Kokosflocken oder Kakaonips dazugeben. Dies alles nun in einem kleinen Smoothie-Mixer oder mit einem Pürierstab mixen. Nach Gefühl noch bis zu 80 ml Wasser hinzufügen, bis eine gute Breikonsistenz entsteht. Fertig ist die Brei-Basis, die nun beliebig verfeinert werden kann.

Weitere Variationen:

Das Grundrezept kannst du nun nach Belieben weiterverarbeiten. z. B.: Brei mit einer Banane und Rohkakaopulver mixen, mit Bananenstücken, Mandelsplitter und Erdnussmus on top ergänzen.

Oder den Brei mit Erdbeeren (frisch oder getrocknet) mixen und mit Erdbeeren und Mandelmus toppen.

Heidelbeeren machen sich auch richtig gut im Brei.

Zum Schluss den Cashewbrei nach persönlichen Vorlieben süßen oder mit Nussmusen beträufeln.

Schmeckt als Frühstück oder auch als Nachmittagssnack oder Dessert.