Wir haben’s getan – ORF-Dreh (TV und Radio)

Mitte November bekamen wir einen Anruf, ob wir uns für einen Beitrag zur Verfügung stellen würden. Er wäre für die Bundesländersendung im Vorabendprogramm. Eine Sendung, deren Zuschauer eher älteren Semesters und auch viele Landwirte sind. Puh, das war echt eine schwierige Entscheidung! Sollten wir, sollten wir lieber nicht?

Wir überlegten einen Tag lang, dann sagten wir zu, denn uns wurde versichert, der Beitrag würde sehr positiv für uns sein und einfach nur über unseren Weg berichten. Ok, dann vertrauten wir halt mal darauf und ließen uns darauf ein. Wenn wir DAS dann auf regionaler Ebene hinter uns hätten, dann könnte es nicht mehr schlimmer kommen. Dann könnten wir auch anderen Sendern zusagen.

Als es so weit war, war tiefster Nebel und alles grau in grau. Aber wer weiß, vielleicht machte genau das die Bilder so besonders. Wir quasi im Nebel, unwissend, wo uns der Weg hinführt.

Zwei Tage später zufällig beim Radiohören hörten wir dann plötzlich unsere Stimmen. OMG, dachten wir, jetzt hören uns alle! Es war ziemlich spannend, zu hören, was die Redakteurin aus dem Beitrag gemacht hatte. Er war sehr gut geworden und auch sehr positiv.

Nach diesem Radiobeitrag war nun unsere Neugierde, wie wohl der TV-Beitrag werden würde, noch viel größer! Und nach zwei Wochen war es so weit. Nicht nur in “Salzburg Heute” war er zu sehen, sondern auch österreichweit in “Aktuell nach fünf”. Hier der schöne Beitrag über uns!

Empfohlene Artikel