Fotos erste Septemberhälfte + Updates

Fast ein halber Monat ist seit der Almrückkehr vergangen und die Herde scheint es am Hof sehr zu genießen. Sie bewegen sich frei zwischen Weide, Stall und Auslauf und fressen abwechselnd Gras, Heu und Silo. Durch das gegenseitige Hüpfen der stierigen Kühe haben wir immer wieder mal kleine “Hatscherte” dabei. Meist legt sich das nach ein paar Tagen. Da unsere Kühe nicht mehr trächtig sind, sind sie ca. alle drei Wochen stierig/fruchtbar und reiten sich dann gegenseitig. Wir wussten um das Risiko und gehen es zwangsweise ein, wenn wir nicht mehr wollen, dass sich die Kühe weiter vermehren. Bisher kamen sie bei Verletzungen aber zum Glück mit leichten Zerrungen oder Verstauchungen davon. (Das Schultergelenk z. B. kann da gerne mal beleidigt werden.)

Ansonsten ist die Herde ganz fit. Cookie machte das schwüle Wetter kurzzeitig zu schaffen. Es wird vermutet, dass sie durch die beeinträchtigte Lungenfunktion generell eher anfälliger auf Wettereinflüsse oder Stress ist. Sie hatte nun mit starkem Schwitzen reagiert und schaltete einen Gang zurück. Nun, da das Wetter umgeschlagen hat und es herbstlich kühl ist, geht es ihr aber wieder besser. Sie frisst brav und ist immer in der Herde mit unterwegs. Agil und belastbar wie unsere anderen Kälber wird sie aber wohl nie sein. Wir sehen es als unsere Aufgabe, ihr noch so ein schönes Leben wie möglich zu bereiten. Wir wissen von keinem unserer Rinder (und auch von uns Zweibeinern), wann das Ablaufdatum ist. So machen wir alle das beste daraus und leben von einem Tag zum anderen. Carpe diem!

Blacky
Anouk
Blacky
Anouk
Hinkebein
Latte
Morgenstimmung
Lisa
Anouk
Willy
Lilly
Hinkebein
Hinkebein und Anouk
Lilly und Willy
Lilly
Latte
Lisa
Hinkebein und Anouk
Willy
Hermine
Cookie
Blacky
Willy
Vanilli
Hinkebein und Anouk
Hedy
Mona
Pünktchen
Hinkebein
Whitey
Hedy
Cookie
Mona
Linda
Hinkebein
Anouk
Blacky
Vanilli
Samy
Emilia

Empfohlene Artikel